Botschaft für Kinder eröffnet

In der Lehrter Straße 66 fand heute Vormittag die offi­zi­elle Eröff­nungs­ver­an­stal­tung der „Botschaft für Kinder“ des SOS-Kinder­dorf e.V. statt. Nach einem Gruß­wort des Regie­renden Bürger­meis­ters von Berlin, Michael Müller, führten die TV-Mode­ra­toren Nadine Krüger und Harald Pignatelli durch eine Talk­runde mit promi­nenten Gästen aus Politik, Kultur, Archi­tektur und dem Pari­tä­ti­schen Wohl­fahrts­ver­band sowie Kindern und einem ehema­ligen Auszu­bil­denden aus dem SOS-Kinder­dorf Berlin. Im Mittel­punkt stand das Thema: „Meine Botschaft für Kinder und Jugend­liche – Das möchte ich der Botschaft für Kinder mit auf den Weg geben“.
Die Botschaft für Kinder des SOS-Kinder­dorf e.V. ist ein offenes Haus, das Menschen zum Austausch und Verweilen einlädt. Es bietet einer­seits berufs­aus­bil­dende und ‑quali­fi­zie­rende Ange­bote des SOS-Kinder­dorfs Berlin an. Hier findet die Ausbil­dung für junge Menschen mit Förder- und Unter­stüt­zungs­be­darf, z. B. als Kauf­leute im Büro­ma­nage­ment oder als Köche, statt. Darüber hinaus ist das Hotel Rossi mit einem Restau­rant und Tagungs­be­reich in der Botschaft für Kinder behei­matet. In diesem Inklu­si­ons­un­ter­nehmen erhalten Mitar­bei­tende mit und ohne Behin­de­rungen die Chance auf einen Arbeits­platz auf dem ersten Arbeits­markt. Im Eingangs­be­reich der Botschaft für Kinder infor­miert der SOS-Kinder­dorf­verein über seine Arbeit in Berlin, in Deutsch­land und in aller Welt.


[ Artikel drucken oder PDF ]