Kleidung brannte

Schon wieder gab es offenbar einen Anschlag auf einen schlafenden Mann. Ein 40-Jähriger schlief gestern Abend gegen 23 Uhr auf einer Parkbank im Großen Tiergarten, als er aufgrund von Rauchentwicklung aufwachte. Seine Jacke, die der Mann als Kopfkissen genutzt hatte, brannte. Nachdem Beamte der Bundespolizei ihm zur Hilfe geeilt waren, bemerkte der Mann das Fehlen seines Bargelds sowie einer Fahrkarte. Daher ist es wahrscheinlich, dass das Feuer muutwillig gelegt wurde. Der Mann musste zur stationäre Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

 


ANZEIGE